DUOmetric Lichtgitter lösen komplizierteste Anwendungen

Automatisiertes Materialhandling erfordert das Erfassen von Kontur- und Positionsinformationen der bewegten Güter. Werden Sollmaße wie Höhen oder Volumen benötigt oder sind Ausrichtungs- bzw. Positionskontrollen gefordert, ermöglichen Lichtgitter adäquate Lösungen. DUOmetric Lichtgitter von LUCOM bieten mit ihrer Vielfalt maßgeschneiderte Lösungen, selbst für komplizierte Anwendungen.

 

Die große Typenvielfalt der Lichtgitter bietet Raster von 5 bis 112 Millimeter und Längen von bis zu 600 Strahlen. Je nach Anforderung sind Strahlvariationen von diagonaler bis mehrfacher Strahlkreuzung für erhöhte Überwachungsdichten möglich. Mit ihren nur 12 Millimeter schmalen und 24 Millimeter breiten Leisten lassen sie sich einfach in Anlagen integrieren. Bemerkenswert ist die sehr schnelle Auswertungszeit. Je nach Variante übernimmt dies ein externer Auswerter, der bis zu zwei Leistenpaare aufnehmen kann. Die erreichbare Geschwindigkeit, ist strahlabhängig. Mit 50 bis 60 Microsekunden pro Strahl wird beispielsweise bei einem 80-strahligen Lichtgitter eine Zykluszeit von etwa 4,8 Millisekunden erreicht.

 
Status- und Messwertausgaben können über die digitale I/O der Grundplatine erfolgen. Alternativ stehen weitere Digitalausgänge, analoge Schnittstellen sowie Profibus und ProfiNet-Anbindungen zur Verfügung.

Presseinformation DUOmetric Lichtgitter

DUOmetric Lichtgitter lösen komplizierteste Anwendungen


(15,2 kB)